Trilaterale Kooperationsprojekte

Sino-German Center for Sustainable Development > Säulen > Trilaterale Kooperationsprojekte

China zählt zu den weltweit wichtigsten Mitwirkenden der Süd-Süd-Kooperation. Deutschland hingegen hat eine lange Geschichte der Entwicklungszusammenarbeit mit Ländern auf der ganzen Welt. Die Bündelung der Fähigkeiten beider Partner, um Drittländern auf ihrem Weg in eine nachhaltige Zukunft zu unterstützen, ist daher ein natürlicher nächster Schritt.

Die Aufgaben des ZNE sind es trilaterale Kooperationsprojekte zwischen China, Deutschland und Drittländern, insbesondere in Afrika und Asien, zu ermitteln, bewerten, vorzubereiten, begleiten und kontrollieren.

Das ZNE ist zuständig für:

  • Bewertung von Selektions- und Vorbereitungskriterien trilateraler Kooperationsprojekte
  • Analyse verschiedener Projektrisiken
  • Entwicklung der Projektkonzepte in Zusammenarbeit mit relevanten Akteuren
  • Werben und Integrieren projektrelevanter Ressourcen
  • Unterstützung der Entwicklung und Vereinbarung adäquater Kooperationsformate für trilaterale Projekte
  • Förderung trilateraler Kooperationsprojekte
  • Kontrolle der Projektdurchführung
  • Zusammenfassung der trilateralen Kooperationserfahrungen und Zuführung gewonnene Erkenntnisse in den Deutsch-Chinesischen Dialog zur Entwicklungskooperation

Das ZNE sucht trilaterale Kooperationsprojekte im weiteren Sinne – dies schließt Kooperationen mit regionalen, globalen und multilateralen Akteuren sowie Geschäftspartnern mit ein. Dabei gibt es keinen spezifischen sektoralen Schwerpunkt.

ZNE unterstütze trilaterale Kooperationsprojekte müssen jedoch folgende Kriterien erfüllen:

  • Leistung eines Beitrags zur nachhaltigen Entwicklung im Empfängerland
  • Ausrichtung an die Regierungsprioritäten des Empfängerlandes
  • Deutsche und chinesische Beiträge müssen vergleichbar sein
  • Wertschöpfung für alle drei Kooperationspartner
  • Engagement aller Beteiligten
  • Durchführbarkeit im Sinne der Nachhaltigkeitsprinzipien (ökologisch, wirtschaftlich, sozial)
  • Möglichkeit der Risikobewältigung und Vorhandensein von Sicherheitsmaßnahmen

Für weitere Informationen bezüglich trilateraler Kooperationen in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit lesen Sie bitte das Strategiepapier zu trilateralen Kooperationen in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit des BMZ (Englisch).

Weitere Informationen bezüglich ZNE unterstützter trilateraler Kooperationsprojekte finden Sie in der Rubrik „Datenbank“ (demnächst).